QUINTA ESSENTIA

QE-Eingangsbild

Texte und Konzepte
für die Ganzheitliche Medizin

Annäherung an einen Begriff

Quintessenz ist ein häufig gebrauchtes Wort der Alltagssprache. Wer es verwendet, will damit den wesentlichen Kern einer Sache zum Ausdruck bringen. Der Begriff Quintessenz leitet sich von den beiden lateinischen Worten quintus – der fünfte und esse – sein ab und bedeutet übersetzt das fünfte Seiende.
Wenn es ein fünftes Seiendes gibt, müssen ihm vier andere Prinzipien vorausgegangen sein. Es war der griechische Philosoph und Arzt Empedokles von Agrigent, der im 5. Jh. vor Christus zum ersten Mal von den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde sprach. Sie waren für ihn die vier “Wurzelkräfte” der stofflichen Welt. Alle irdischen Erscheinungen betrachtete er als Mischung aus diesen vier Elementen. Zwischen ihnen nahm er unsichtbare Prozesse von Anziehung und Abstoßung war, die über Verwandlung, Verbindung und Auflösung zur Vielfältigkeit der Dinge und zu immer neuen Mischungsverhältnissen führten.

Noch in der Antike fügte man dem System der vier Elemente eine weitere Kraft hinzu, eben jenes fünfte Seiende, die QUINTA ESSENTIA. Sie ist Ursprung und Vereinigung der vier Elemente. Als geistiges Prinzip ist QUINTA ESSENTIA in allem enthalten, was ist. Sie ist die geistartige Urkraft, welche in der Materie unsichtbar verborgen ist und sie beseelt. Die aus den vier Elementen bestehende stoffliche Welt bildet lediglich die grobe Matrix, in der die Quintessenz enthalten ist. QUINTA ESSENTIA durchzieht alles Geschaffene und bringt es überhaupt erst in die Erscheinung. Alles hat eine Quintessenz und ohne Quintessenz wäre es nicht existent.

In diesem Sinne ist Erkenntnis einer Sache kaum möglich ohne Erkenntnis der zu ihr gehörenden Quintessenz. Wer die Erscheinungen der Welt nicht nur äußerlich wahrnimmt, sondern die hinter ihnen liegende QUINTA ESSENTIA ebenfalls zu erkennen und zu fühlen vermag, hat das “Wesen” einer Sache verstanden und wird fähig, eine wirkliche Aussage darüber zu machen.

So gesehen ist die Wahrnehmung der Quintessenz der Schlüssel zur umfassenden Erkenntnis der Dinge.

Überzeugen durch Vermitteln einer Idee

Nur was “sichtbar” ist, lässt sich darstellen. In diesem Sinne ist es die erste Aufgabe von Texten, die Quintessenz einer Sache herauszuarbeiten, für die man andere Menschen begeistern möchte.
Das Wort Marketing leitet sich vom lateinischen mercari – Handel treiben ab. Handeln kann man nur mit Dingen, die man in die Hand nehmen kann. Dafür brauchen sie Plastizität. Je besser ein Mensch ein Produkt versteht, je plausibler ihm die zugrunde liegende Idee geworden ist, desto intensiver entwickeln sich Anziehungskräfte zwischen Mensch und Produkt. Je tiefer ein Kunde die Idee einer Ware oder Dienstleistung nachvollzieht, desto stärker kann er sich mit dem Produkt identifizieren. Nicht der oberflächliche Blick auf eine Sache überzeugt, sondern ein intuitives Verständnis für das, wozu sie gut ist.

Die Erkenntnis der Quintessenz ebnet den Weg zum Produkt und zeigt die Möglichkeiten auf, mit denen Waren und Dienstleistungen den Kunden bereichern, der sich für sie entscheidet.

Leistungsangebot

QUINTA ESSENTIA wendet sich an
ganzheitlich orientierte Unternehmen,
Internetportale, Fach- und Publikumszeitschriften.

Textliche Gestaltung der Homepage: Präsentation im Internet, Erstellung von regelmäßig erscheinenden News und Newslettern

Autorenakquisition / Redaktion von Hauszeitschriften

Artikel zu Themen aus Medizin, Wirtschaft und Kultur für Internetportale, Fach- und Publikumszeitschriften.

Vermittlung von Kontakten zu Redaktionen und Verlagen

Textliche Präsentation von Produkten und Dienstleistungen in Internet und Printmedien.

Zusammenarbeit mit Grafikern und Druckereien

Referenzen

Hersteller von Naturheilmitteln und Nahrungsergänzungen:
Bionorica, Ceres Heilmittel, Dr. Grandel, hypo-A Premium Orthomolekularia, Infirmarius, ISO-Arzneimittel, St. Johanser Naturmittel, NaturKraftWerke, Pascoe pharmazeutische Präparate, Phönix Laboratorium, Protina, Salus Haus, Soluna, Steierl-Pharma, Truw Arzneimittel, vitOrgan Arzneimittel, Wala Arzneimittel, Weleda

 

Fach- und Publikumsmagazine der Medizin und Naturheilkunde:
Der freie Arzt, Die Naturheilkunde – Fachmagazin für Komplementärmedizin, Erfahrungsheilkunde, Forum Essenzia, Natur & Heilen, Naturheilkunde Journal, Naturheilpraxis, Reform Rundschau, Report Naturheilkunde

QE-Referenzen

Zur Person

Margret Rupprecht

Von 1982 bis 1988 Studium der Griechischen und Lateinischen Philologie, Germanistik und Philosophie an den Universitäten Bonn, Freiburg und München. Anschließend mehrjährige Tätigkeit als Verlagslektorin bei einem Münchner Verlag. Ab 1993 dreijährige Vollzeitausbildung zur Heilpraktikerin an der Berufsfachschule für Naturheilweisen Josef Angerer des Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker in München mit Abschluss der Amtsarztprüfung in 1996. Eröffnung einer Naturheilpraxis in München mit den therapeutischen Schwerpunkten Pflanzenheilkunde, Ernährungs- und Orthomolekulare Medizin, Tiefpotenz- und Komplexhomöopathie, Spagyrik, Biochemie nach Schüßler, Kneipp´sche Verfahren, Konstitutions- und Ordnungstherapie, Anti-Aging und Prävention. Seit 1998 publizistische Tätigkeit als Medizinjournalistin mit dem Themenschwerpunkt Ganzheitliche Medizin für naturheilkundlich orientierte Fachzeitschriften, Publikumszeitschriften und Internetportale. Erstellung von Fachkreisetexten für Naturheilmittelhersteller, Kliniken und Praxen. Seit 2002 regelmäßige Fortbildungen bei der Akademie der Bayerischen Presse in den Bereichen Kreatives Schreiben, Internet-Journalismus, Online-Texten und Public Relations. 2004 Weiterbildung in Energetischem Sprachtraining am Lingva Eterna Institut für bewusste Sprache in Erlangen.

Kontakt/Impressum

QUINTA ESSENTIA
Texte und Konzepte für die Ganzheitliche Medizin

Margret Rupprecht
Hohensalzaer Str. 6a
D-81929 München

www.quinta-essentia.info

Layout: Jinsil Lee, www.jinsillee.com
Technik: Ezz Eddine Jardak, e.jardak@tum.de
Fotos: www.pixabay.com